Schramm Logo

Schramm Lexikon

LEXIKON

INFORMATIONEN VON A-Z

In unserem Lexikon finden Sie Informationen von A wie abnehmbare Matratzenbezüge bis Z wie Zylinderfeder. Dabei erfahren Sie Wissenswertes über die verwendeten Materialien und die durchdachte Technik Ihres SCHRAMM-Schlafsystems. Und nicht zuletzt gibt unser Lexikon Tipps und Hinweise zu Handhabung und Pflege. Damit Sie lange Freude an Ihrem SCHRAMM-Bett haben.

Abnehmbare Matratzenbezüge

Jersey-Doppeltuch versteppt mit Polyester-Füllung, waschbar bis 30 °C und zu reinigen. Möglich bei der Matratze MYTHOS sowie bei den Matratzenauflagen LOTUS-10 und LOTUS LIGHT. Siehe Reinigungs- und Pflegesymbole.

Allergieausführung

SCHRAMM-Matratzen werden auf Wunsch gegen Hausstaubmilben-Allergie ausgestattet, siehe Hausstaubmilben-Allergie, Reinigung und Pflege.

Bambus (DIVINA Topper)

Weicher Griff.

Hautsympatisch.

Pflanzenfaser mit Hohlraum für hohe Atmungsaktivität.

Die Bambusfaser kann in sehr hohem Maße Feuchtigkeit absorbieren, ohne sich feucht anzufühlen und kühlt angenehm.

Die Faser enthält einen natürlichen, antibakteriellen Wirkstoff, kurz Bamboo genannt.

Baumwolle, Kurzzeichen CO

Strapazier- und saugfähige Pflanzenfaser mit guter Nassfestigkeit. Sie ist Bestandteil beim Polster aller SCHRAMM-Matratzen und Untermatratzen.

Blindheftung

Zugunsten einer maximal möglichen Luftventilation werden die Polstermaterialien der SCHRAMM-Matratze nicht verklebt, sondern durch eine hochwertige, handwerklich ausgeführte, stabile Heftung (SCHRAMM-Blindheftung) miteinander verbunden. Das freie Spiel der Polstermaterialien bleibt dadurch erhalten und die Matratze kann sich punktelastisch der Körperkontur anpassen. Der Bezug kann sich nicht verschieben.

Drell

Drell gehört zu den strapazierfähigen Matratzenbezugsstoffen. Die SCHRAMM-Matratzen MYTHOS, EMOTION und EMOTION-LUXE sind mit einem Drell aus 63 % Viskose und 37 % Baumwolle bezogen. DIVINA, PURE und PURE LUXE haben einen Drell aus 100 % Viskose, ein feines, sehr weiches und dichtes Gewebe. Der Drell für die GRAND CRU-Serie ist aus 83 % Viskose und 17 % Seide, ein sehr feines und dennoch dichtes Gewebe. Untermatratzen haben einen Drell aus 100 % Baumwolle. SCHRAMM-Drelle sind nach dem Öko-Tex Standard 100 lizenziert.

Einliegen der SCHRAMM-Matratze

Die SCHRAMM-Matratze ist aus mehreren Materialschichten aufgebaut, die in ihrer natürlichen Form, ohne Verpressung oder chemische Verfestigung, verpolstert sind. Die Anpassung der neuen Matratze an Körperform und Körpergewicht vollzieht sich in den ersten Wochen bis wenigen Monaten. Die Matratze muss erst „eingelegen" werden, ähnlich wie neue Schuhe eingelaufen werden müssen. Somit werden nach dem “Einliegen” Schlafspuren als Benutzungsmerkmal im Hauptbelastungsbereich sichtbar. Der Matratzenbezug muss sich dehnen, damit die Matratze sich noch besser der Körperform anpassen kann.
Baumwolle und Schafschurwolle in ihrer natürlichen Form werden sich zum Teil verpressen und alle geschäumten Materialien werden nach einer physikalischen Gesetzmäßigkeit bei der Benutzung vor allem in den Hauptbelastungszonen in den ersten Monaten weicher. Dies ist kein Mangel. Es ist vielmehr ein natürlicher Prozess, den wir durch höchste Materialqualitäten und aufwändig handwerkliche Verarbeitungstechniken so klein wie möglich halten und diese Erfahrung bei der Herstellung berücksichtigen. Erst am Ende der Gewöhnungszeit wird der maximale Komfort der Matratze erreicht. Die Matratze zeigt jetzt ihre natürlichen Benutzungsmerkmale. Nach der „Eingewöhnungsphase" bleiben SCHRAMM-Matratzen über einen jahrelangen Gebrauch so gut wie unverändert und unterliegen durch die Spitzenqualität bei Material und Verarbeitung nur einem geringstmöglichen Verschleiß. Siehe auch natürliche Benutzungsmerkmale.

Federqualität

Durch das Winden des Drahtes zur Feder wird die Molekularstruktur des Stahls gedehnt und gestaucht. Es entsteht ein Gefüge voller konträr verlaufender Verspannungen innerhalb der Molekularstruktur. Die Feder ist in diesem Stadium nicht dynamisch und besitzt ein geringeres Rückstellvermögen. Eine Höhenreduktion (Kuhlenbildung), wie sie sich bei unvergüteten Federn bemerkbar machen kann, ist bei der SCHRAMM-Feder nicht möglich. SCHRAMM verwendet in allen Matratzen und Untermatratzen ausschließlich Federn, die nach dem Winden thermisch vergütet wurden. Die Federn von PURE , PURE-LUXE,  EMOTION und EMOTION-LUXE werden induktiv, die der Manufakturprodukte MYTHOS, DIVINA und GRAND CRU N°1 sowie die Federreihen aller Untermatratzen ofenthermisch vergütet. Bei der Ofenveredelung wird die Feder an jeder Stelle optimal gleichmäßig gehärtet. SCHRAMM-Federn, die diese aufwändige Veredelung durchlaufen, zeigen eine unübertroffene samtige Elastizität, ein hervorragendes Rückstellvermögen und sind zusätzlich entmagnetisiert, d. h. die magnetische Wirkung ist genommen.

Fertigungsqualität

SCHRAMM fertigt seit nunmehr drei Generationen Taschenfederkernmatratzen mit thermisch veredelten Federn. Eine thermische Vergütung ist eine Grundvoraussetzung für die Qualität einer Feder. SCHRAMM blieb immer diesem handwerklichen `Muss´ der Veredelung treu, auch wenn diese Vergütung in der gesamten Branche während der letzten 20 Jahre nicht mehr angewendet wird. Zu Gunsten der vollautomatischen Herstellung wird – ausgenommen bei SCHRAMM – auf diesen Qualitätsfaktor, speziell beim Taschenfederkern, verzichtet.

Geruch, Neugeruch

Die Herstellung und Lieferung eines völlig geruchsfreien, neuen Werkstückes sind aufgrund des Materialeigengeruches und der Verpackung nicht möglich. Der Eigengeruch von frisch verarbeiteten Polstermaterialien verliert sich aber aufgrund der herausragenden Luftzirkulation beim SCHRAMM-Zwei-Matratzen-System bereits nach kurzer Benutzungszeit.

Hausstaubmilben-Allergie

SCHRAMM-Matratzen sind auf Wunsch gegen Hausstaubmilben-Allergie ausrüstbar. Dabei wird die Schafschurwolle durch synthetische Polyesterwatte, die nach „Öko-Tex Standard 100" zertifiziert ist, ersetzt. Dadurch wird der Hausstaubmilbe eine wesentliche Nahrungsgrundlage entzogen. Siehe auch Reinigung und Pflege. Der abnehmbare und waschbare Bezug ist serienmäßig mit der synthetischen Polyesterwatte versteppt.

Holzwerkstoffe

Natürlich gewachsenes Holz ist kein synthetischer Werkstoff. Jeder Stamm fällt in Farbe und Struktur anders aus, was zu Abweichungen führen kann. Naturbedingte Unterschiede sind kein Reklamationsgrund. Die naturbelassenen oder eingefärbten Hölzer werden mit einem farblosen seidenmatten Lack oder einem Naturholzeffektlack Naturo matt geschützt. Die Holzoberfläche kann je nach Lichtsituation im Laufe der Zeit unterschiedlich nachdunkeln. Diese Prozesse stellen keinen Reklamationsgrund dar.

Juteleinen

Polsteruntergewebe, das in Leinwandbindung gefertigt wird und bei allen SCHRAMM- Untermatratzen und -Matratzen als erste Abdeckung des Federkerns und des Taschenfederkerns verwendet wird.

Kaltschaum

Eine der wertvollsten Schaumqualitäten. Gehört zu den Polyether-schaumstoffen, die im Gegensatz zu den Standardschaumstoffen als HR-Schaumstoff (high resilent = hochelastisch) höchste Quali-tätswerte erreichen.

Kaschmir

Kaschmir ist eine wertvolle Wolle, die nur einmal jährlich durch Auskämmen oder Auszupfen der im mittelasiatischen Hochland heimischen Kaschmirziege gewonnen wird. Die Ausbeute beträgt nur 450-500 g je Tier. Es ist allerweichstes Flaumhaar, geschmeidig und Temperatur ausgleichend.

SCHRAMM WERKSTÄTTEN GMBH

Am Stundenstein 1
67722 Winnweiler
Deutschland

KONTAKT

Fon: +49 (0)6302-92360
Fax: +49 (0)6302-923699
E-Mail: info@schramm-werkstaetten.de
Kontaktformular >>

HÄNDLERSUCHE

HOTELSUCHE

Copyright © 2016 Schramm Werkstätten | Design: Grimm & Lang | Internet: BAQUE-Internetservice